Die Wallfahrtsstadt Loreto

Loreto als typisches Beispiel für die Entstehung einer Stadt um ein Heiligtum

Kontaktdaten

Comune di Loreto

Corso Boccalini, 32

60025 Loreto

Italia

segreteria.loreto (at) regione.marche.it

www.comune.loreto.an.it

Der Legende nach stammen die Wände der "Santa Casa" aus Nazareth in Galiläa:  In der "Santa Casa" wurde die Jungfrau Maria geboren. Sie ist dort aufgewachsen und dort erschien ihr der Engel des Herrn.

Eine Legende, die auf der Frömmigkeit und dem Glauben des Volkes beruht, besagt, dass das Haus von Engeln fort getragen wurde. Neue geschichtliche Untersuchungen gehen von der Hypothese aus, dass das Haus von Menschenhand mit "himmlischer" Hilfe über Wasser und Land transportiert wurde.

Die urprüngliche "Santa Casa" besteht nur aus drei Wänden. In Nazareth war die vierte Mauer die Felswand, an der das Haus angebaut wurde. An dieser Stelle steht nun ein Altar.

Die Santa Casa besteht eindeutig aus zwei verschiedenen Teilen. Der Teil vom Boden bis zu einer Höhe von drei Metern ist die Originalwand: Sandsteinblöcke in regelmäßigen Reihen, wie man sie in Nazareth findet. Im oberen Teil wurden später Steine aus der dortigen Region der Marken hinzugefügt, das einzige Baumaterial, das in dieser Gegend auf diese Art und Weise verwendet wurde.

Die Basilika, die über der Santa Casa errichtet wurde, wurde 1469 im Baustil der Spätgotik begonnen, wahrscheinlich nach Plänen von Marino di Marco Cedrino. Fertig gestellt wurde die Fassade der Basilika 1587 im Stil der Spätrenaissance.

Der Basilika-Vorplatz wird im Osten von der Kirchenfassade und ihrem Kirchturm begrenzt, im Norden und Osten vom Apostolischen Palast sowie im Süden vom Illiric-Palast. In der Mitte der Piazza della Madonna steht ein kunstvoller Brunnen, der zwischen 1604 und 1614 nach Plänen des berühmten Carlo Maderno und seines Onkels Giovanni Fontana erbaut wurde. Der Brunnen ist mit einigen bronzenen Skulpturen von Tarquinio and Pietro Paolo Jacometti aus dem Jahre 1622 verziert.

Nicht weit davon befindet sich der Palast der Stadtverwaltung mit seinen Ziegelmauern. Der Glockenturm aus dem 17. Jahrhundert ist das Werk von Giovanni Branca, die Zinnen wurden 1887 hinzugefügt. Auf dem kleinen Platz steht das Garibaldi Denkmal, eine Marmor-Büste von Ettore Ferrari aus dem Jahr 1886.

Die Schatzkammer wurde zu Beginn des 17. Jhd.  für liturgischen Geräte, Gewänder und Votivgaben errichtet, die die Gläubigen mitgebracht hatten. Hervorragende Fresken von Cristoforo Roncalli, genannt Pomarancio (1605-1610) zeigen zehn Szenen aus dem Leben der Muttergottes, sechs Propheten und sechs Sybillen.

Diese Fresken gelten als Meisterwerke des Manierismus.

Einige Fakten zu Loreto

Die Besonderheit des Wallfahrtsortes Loreto

Madonna

Der Überlieferung nach stammen die Wände der "Santa Casa", das Haus, in dem die Jungfrau Maria geboren wurde und aufgewachsen ist, aus Nazareth in Galiläa. In der "Santa Casa" befindet sich das Loretaner Gnadenbild, eine schlanke Madonnenfigur mit dem Jesuskind, bekleidet mit einem reich verzierten Kleid.

Wallfahrt

Einer Überlieferung nach wurde das Haus Marias von Nazareth von Engeln nach Loreto getragen bzw. von einer Kaufmannsfamilie mit Namen "Angeli" hierher gebracht. Der Original-Grundriss des Hauses besteht nur aus 3 Wänden. Die vierte Seite war in Nazareth dem Felsen zugewandt. Über dieser "Santa Casa" wurde um 1400 die erste Kirche gebaut.

Die top 6 Sehenswürdigkeiten in Loreto

Das können Sie besichtigen

"Santa Casa" - das "Heilige Haus"

Der Legende nach stammen die Wände der “Santa Casa” aus Nazareth in Galilea: In der „Santa Casa“ wurde die Jungfrau Maria geboren, ist dort aufgewachsen und dort erschien ihr der Engel des Herrn. Eine Legende, die auf der Frömmigkeit und dem Glauben des Volkes beruht, besagt, dass das Haus von Engeln fort getragen wurde.

Piazza Leopardi

Auf einer Seite der Basilika befindet sich ein zweigeschossiger Säulengang, der in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtet wurde, als Vanvitellis Glockenturm im Bau war. Scheinbar diente er in früheren Zeiten als Schutz für die Pilger, die die Stadttore schon verschlossen fanden, wenn sie nachts das Heiligtum erreichten.

Schatzkammer

Die Schatzkammer wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts errichtet, um Kirchenschmuck, Messgewänder und Votivgaben aufzubewahren. Hervorragende Fresken von Cristoforo Roncalli, genannt Pomarancio (1605-1610) zeigen zehn Szenen aus dem Leben der Muttergottes, sechs Propheten und sechs Sybillen. Diese Fresken gelten als Meisterwerke des Manierismus.

Der Palast der Stadtverwaltung

Nicht weit davon befindet sich der Palast der Stadtverwaltung mit seinen Ziegelmauern. Der Glockenturm aus dem 17. Jahrhundert ist das Werk von Giovanni Branca, die Zinnen wurden 1887 hinzugefügt.

Rathaus

Am Ende der Straße Sixtus V. ragt die Festung des Rathauses auf, die 1518-1519 von Cristoforo Resse erbaut wurde. In Auftrag gegeben wurde sie von Papst Leo X., der wegen der drohenden Türkeneinfälle über das nahe adriatische Meer beunruhigt war.

Museum

Das Museum befindet sich im Obergeschoss des Westflügels des Apostolischen Palastes. Herausragend sind Gemälde von Lorenzo Lotto, eine Sammlung von Keramiken aus der Renaissance, zehn so genannte raffaelische Wandteppiche und die Sammlung von alten Apotheker-Keramiken, die als eine der großartigsten ihrer Art angesehen wird.

Päpste in Loreto

15. Jahrhundert: Papst Nikolaus V.

1962: Papst Johannes XXIII.

1979, 1985, 1995: Papst Johannes Paul II.

2007: Papst Benedikt XVI.

So erreichen Sie Loreto

Die wichtigsten Verkehrsverbindungen

Anreise per Flug

Flughafen Falconara Marittima

Ab Flughafen erreichen Sie Loreto mit dem Taxi oder Leihwagen in 30 Minuten. Ebenso erreichen Sie ab Flughafen mit dem Taxi oder Shuttlebus den Bahnhof von Ancona.


www.marcheairport.com

Anreise mit dem Auto

Autobahn A14 Bologna-Taranto, Ausfahrt "Loreto-Porto Recanati". Von dort sind es noch 3 Kilometer zum Stadtzentrum. Die Basilika seht auf einer Anhöhe und ist schon von der Autobahn aus zu sehen.

Anreise mit der Bahn

Zugverbindung"Ancona-Pescara"

Ausstieg an den Bahnhöfen Loreto oder Ancona.
Der Bahnhof von Loreto ist ca. 2 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.