Lourdes

Seit 160 Jahren ein Ort der großen Emotionen

Kontaktdaten

TOURISMUSBÜRO LOURDES

Place Peyramale, 65100 LOURDES, FRANCE

E-Mail: communication (at) lourdes-infotourisme.com

Telefon:+33 (0)5 62 42 77 40


www.lourdes-infotourisme.com

Am 11. Februar 1858 erschien Bernadette Soubirous in der Grotte Massabielle am Fluss Gave, der durch Lourdes fließt, die Muttergottes. Sie erblickte eine "weiß gekleidete Dame, von Licht umgeben, die mich ansah und anlächelte". Es war die erste Erscheinung. 17 weitere folgten. Jedes Jahr begrüßt Lourdes Millionen von Menschen aus der ganzen Welt, die das Heiligtum der Muttergottes von Lourdes besuchen.

Wasser spielt in Lourdes eine elementare Rolle. Zum einen der Fluss Gave, aber vor allem das Wasser aus der Quelle, die Bernadette am 25. Februar 1858 entdeckte und die ein Symbol für Reinigung ist. Das Baden in den Becken ist eine herausragende spirituelle Erfahrung und gehört zu jeder Wallfahrt nach Lourdes dazu.

Seit den Marienerscheinungen ist der Wallfahrtsort darauf ausgerichtet, eine große Zahl von kranken Pilgern aufzunehmen und ihnen einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. Es gibt zur Zeit zwei Hospize, die sich um ältere, kranke und behinderte Pilger kümmern.

Die eucharistische Prozession mit Krankensegnung, die zwischen April und Oktober jeden Tag um 17 Uhr stattfindet, ist eine besonders bewegende Erfahrung für kranke und behinderte Gläubige.

Von April bis Oktober findet jeden Abend um 21 Uhr eine Lichterprozession statt. Dies ist zweifelsohne der bewegendste Augenblick eines jeden Pilgertages in Lourdes und seitens der Pilger und Besucher eine sehr geschätzte Zeit für Gebete. In der Advents- und Weihnachtszeit, jeweils um 20.30 Uhr, nimmt die Lichterprozession vor der Grotte die Form eines Rosenkranzes, gebildet aus brennen den Kerzen, an.

Da Lourdes ein sehr kosmopolitischer Ort ist, wird während der Wallfahrtssaison (April bis Oktober) immer Mittwochs und Sonntags um 9.30 Uhr in der unterirdischen Basilika Pius X. eine internationale Messe für alle Pilger gefeiert, und zwar in sechs Sprachen.

Abseits des Trubels hat sich das Stadtbild und die Architektur der typischen "Bigorre"-Häuser mit ihren typischen Schindeldächern und den kleinen steilen Straßen erhalten.

Die Burg, eine beeindruckende Anlage, die nach Vaubans Plänen umgestaltet wurde, war zuerst Sitz der Grafen von Bigorre, Unterschlupf der Söldner, dann königliches Gefängnis und zum Schluss Garnison. Seit 1921 beherbergt es das Pyrenäen Museum und hat sich seinen Charme erhalten. Der Pic du Jer, der die Stadt überragt, bietet einen einmaligen Ausblick und einen atemberaubenden 360° Blick über Lourdes und die Gipfel der Pyrenäen. Mit einer 100 Jahre alten und wirklich bezaubernden Zahnradbahn aus dem Jahr 1900 erreicht man den Gipfel und fühlt sich eins mit der großartigen Natur.

Einige Fakten zu Lourdes

Die Besonderheit des Wallfahrtsortes Lourdes

Gnadenbild Lourdes

1858 hatte die 14jährige Bernadette Soubirous in der Grotte von Massabielle 18 Erscheinungen der Muttergottes. Das Wasser aus der von Bernadette bei einer dieser Erscheinungen in der Grotte freigelegten Quelle gilt als wundertätig. 1864 schuf Joseph-Hugues Fabisch eine Marienstatue nach der Beschreibung von Bernadette Soubirous. Sie steht heute in der Grotte.

Wallfahrt

Um die Grotte entstand mit der Zeit ein heiliger Bezirk mit mehreren großen Kirchen, Kapellen und Plätzen. Lourdes ist der bedeutendste christliche Krankenwallfahrtsort.

Lourdes und das Wasser

Wasser ist allgegenwärtig in Lourdes, in Form des Flusses Gave, aber vor allem als Wasser aus der Quelle, die Bernadette am 25. Februar 1858 entdeckt hat und die ein Symbol der Reinigung ist. Bei jedem Pilgerbesuch in Lourdes ist das Baden in den Wasserbecken eine bedeutsame spirituelle Erfahrung und Tradition.

Lourdes und die Kranken

Seit dieser Zeit der Marienerscheinungen wurde das Heiligtum darauf ausgerichtet, große Mengen von kranken Pilgern zu empfangen und ihnen einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. Es gibt heute zwei Hospize, die sich um ältere, kranke und behinderte Pilger kümmern und eine komfortable und sichere Umgebung bieten.

Die internationale Messe

Da Lourdes ein internationaler Ort ist, wird in Lourdes für alle Pilger während der Wallfahrtssaison (April bis Oktober)  jeden Mittwoch und Sonntag eine internationale Messe gehalten. Sie wird um 9.30 Uhr in der unterirdischen Basilika Pius X. in sechs Sprachen gefeiert.

Päpste in Lourdes

1877: Papst Pius IX.

2004: Papst Johnnes Paul II.

2008: Papst Benedikt XVI.

Die top 5 Veranstaltungen in Lourdes

Was findet statt

  1. Festival "Fête de Lourdes" im Juni/Juli
  2. Das Festival der Heiligen Musik im März
  3. Die Nationale Wallfahrt von St. Rosaire im Oktober
  4. Atelier Imaginaire Festival (Fantasiewerkstatt) im Oktober
  5. Tag des Friedens im August
Die 5 top Sehenswürdigkeiten

Das können Sie besichtigen

  1. Das Heiligtum Unserer Lieben Frau von Lourdes
  2. Die Burg von Lourdes und das Pyrenäenmuseum
  3. Die Standseilbahn auf den Pic du Jer
  4. Der See von Lourdes
  5. Die Markthallen “Les Halles” von Lourdes
Die 5 top Ausflugsmöglichkeiten

In max. 2 Std. zu erreichen

  1. Das Observatorium Pic du Midi
  2. Gavarnie mit den Wasserfällen
  3. Cauterets-Pont d’Espagne
  4. Die Höhlen von Bétharram
  5. Die Stadt Pau und das Weinanbaugebiet "Jurançon"
So erreichen sie Lourdes

Die wichtigsten Verkehrsverbindungen

Anreise per Flug

FLUGHAFEN LOURDES TARBES PYRENEES

BP 3 – F-65290 JUILLAN (10 km von Lourdes)

www.tlp.aeroport.fr

FLUGHAFEN PAU PYRENEES

F-64230 UZEIN (45 km von Lourdes)

www.pau.aeroport.fr

FLUGHAFEN TOULOUSE BLAGNAC

F-31703 BLAGNAC (170 KM von LOURDES)

www.toulouse.aeroport.fr

Anreise mit der Bahn

BAHNHOF LOURDES (SNCF)

www.voyages-sncf.com

Anreise mit dem Bus

FLIXBUS

› Paris - Orléans - Poitiers - Bordeaux - Lourdes

www.flixbus.fr